Grafik

__________________________________________________________________________________________


Aktuelles

.

finden Sie hier:

 


__________________________________________________________________________________________


__________________________________________________________________________________________


Jede Stadt braucht ihr Thema

.
 Die Adler-Rats-Apotheke, klassizistisches Fachwerk in der Nachbarschaft des Palais Salfeldt, dem Tagungsort des 25. Kongresses Städtebaulicher Denkmalschutz, Foto: Prof. Gerner
Die Adler-Rats-Apotheke, klassizistisches Fachwerk in der Nachbarschaft des Palais Salfeldt, dem Tagungsort des 25. Kongresses Städtebaulicher Denkmalschutz, Foto: Prof. Gerner.

31.08.2017 

Unter dem Motto "Vielfalt mit Zukunft - Entwicklung aus dem Bestand" hatte das Bundesumweltministerium am 29. und 30. August zum 25. Kongress Städtebaulicher Denkmalschutz in die UNESCO-Welterbestadt Quedlinburg (Sachsen-Anhalt) eingeladen. Vor rund 300 Teilnehmern sprachen und diskutierten die Referenten zu erhaltenswerten Stadträumen, Lebensqualität, Instrumenten der kommunalen Praxis und vielem mehr. Bei allem Bemühen um Denkmalpflege müsse eine Stadt auch Industrieansiedlungen zulassen, betonte Julia Rippich, Sachgebietsleiterin Stadtentwicklung und -sanierung in Quedlinburg. "Vom Welterbestatus allein können wir nicht leben." Doch macht die Stadt schon viel richtig, denn sie hat ihren Aufhänger für das Selbstmarketing gefunden. Um wirklich Markenbildung zu betreiben, müsse sich eine Stadt auf ein einziges Thema konzentrieren, betonte der Markenberater Dr. Justus Bobke aus Berlin. So punkte Karlsruhe mit dem Sitz mehrerer Bundesgerichte, München mit dem Oktoberfest und Berlin mit dem Hauptstadtstatus. Ebenso stellte die Expertengruppe Städtebaulicher Denkmalschutz ihr Positionspapier vor. Die zentrale These: Stadterneuerung und Bestandsentwicklung brauchen auch die Bewahrung historischer Bausubstanz.

Die ADF war auf der Tagung durch Vereinspräsident Prof. Manfred Gerner und Geschäftsstellenleiter Gregor Jungheim vertreten. In den nächsten Fachwerk Informationen werden wir ausführlich über den Kongress berichten.


__________________________________________________________________________________________


__________________________________________________________________________________________


__________________________________________________________________________________________


__________________________________________________________________________________________


__________________________________________________________________________________________


__________________________________________________________________________________________


__________________________________________________________________________________________


Ein Fachwerkhaus in 10 Stunden

.

Video vom Hessentag 2016




__________________________________________________________________________________________


___________________________________________________________________________________________



Triennale 2015
Nähere Informationen finden Sie unter: www.fachwerktriennale.de